• HOTLINE ​02163 - 987 0800

  • VERSAND DEUTSCHLANDWEIT NUR 2,50 €

  • KOSTENLOSER VERSAND AB 25,- € in DE

Menü schließen

Castelbel Markenshop bei Condeco

Castelbel

Die Duftkerzen von Castelbel sind wunderschöne und phantasievolle Duftkerzen im Glas. Ihr einzigartiges Design, zusammen mit ihren unwiderstehlichen Aromen, machen diese Duftkerzen zu einem hervorragenden Dekorationselement und einemganz besonderen Geschenk.

Handgemachte Duftkerzen von Castelbel

Duftkerzen von Castelbel CONDECO hat aus Überzeugung zur Qualität und zur traditionellen Herstellungsweise die beiden phantastischen Duftkerzenserien von Castelbel in das Sortiment aufgenommen, um der Kategorie Kerzenmarken ein weiteres High-Light hinzuzufügen.

  • Castelbel Ambiente wurde inspiriert von der Wärme der Sonne Portugals. Die Duftkerzen der Castelbel Ambiente Serie fangen die Aromen, Farben und Atmosphäre der Landschaft ein und nähren die Seele mit dem Geist Portugals.
    Die Duftvarianten sind ein Bouquet von Pflanzen- und Früchtedüften, die einzigartig und genial zusammengestellt wurden - leicht, aromatisch und unwiderstehlich.
  • Portus Cale wird inspiriert durch die neuesten Trends in Farbe, Duft und Design.
    Diese Castelbel Duftkerzen Serie vereint die 300jährige Kunst und Tradition der Kerzenmanufaktur aus Portugal mit innovativen Duftideen der heutigen Zeit – mit leichter Schwere, blumig, fruchtig und betörend.

Insgesamt kann man derzeit unter 18 verschiedenen, exklusiven Duftvarianten in den beiden Serien auswählen.

Alle Castelbel Duftkerzen sind in wunderschönen, kartonierten Boxen im Stil der 20iger Jahre oder Art Déco attraktiv verpackt. Schon beim Öffnen der liebevollen Verpackung wird man vom Duft, der einem entgegenströmt berauscht. Die Duftkerzen sind in verzierte, gläserne Gefäße eingelassen und verleiten unweigerlich dazu, diese dekorativen Castelbel Duftkerzen im Glas an einen passenden Ort zu stellen und anzuzünden.

 

Die Duftkerzen Marke Marke Castelbel

Castelbel Duftkerze 'Lavendel' Die traditionsbewußte Manufaktur Castelbel aus der portugiesischen Stadt Castelo de Maia hat sich seit ihrer Gründung in den 90iger Jahren auf die Herstellung feinster Seifen und traumhaft floral-fruchtiger Raumdüfte mit liebevoller Hingabe spezialisiert.

Der Name Castelbel setzt sich aus dem Namen der Stadt Castelo de Maia und dem portugiesischen Wort "beleza" (Schönheit) zusammen.

Inhaber und Gründer des Unternehmens Castelbel ist der Chemiker, Prof. Aquiles Barros, der zusammen mit seiner Ehefrau Dr. Marta Araujo stetig neue und innovative Ideen für verführerisch duftende Produkte und Produktlinien mit südländischem Charme kreiert.

Zu den hochwertigen, nach purem mediterranem Flair duftenden Seifen, einer markant stylischen Herrenserie, die sich aus Raumduft, Kerze, Seife, Rasierschaum und Handcreme zusammenfügt, sowie einer ganz besonderen neuartigen Serie, die vollends auf Duschgels, Babylotions und Handcremes mit weichzarten Düften und Aromen des Herstellungs-Landes abgestimmt ist, gliedern sich harmonisch die beiden handgemachten und exquisiten Duftkerzen Serien ein.

Die Duftkerzen Serien von Castelbel

Castelbel Duftkerzen Serie Ambiente:

Die Duftvarianten sind ein Bouquet von Pflanzen- und Früchtedüften, die einzigartig und genial zusammengestellt wurden - leicht, aromatisch und unwiderstehlich.

Orange – Limone & Salbei – Feige & Birne – Rose – Lavendel – Geißblatt – Lilie – Weißer Jasmin – Kiwi & Limone – Orangenblüte – Frangipani – Eisenkraut – Granatapfel – Floral Toile

Castelbel Duftkerzen Serie Portus Cale:

Die Serie vereint die 300jährige Kunst und Tradition der Kerzenmanufaktur aus Portugal mit innovativen Duftideen der heutigen Zeit – mit leichter Schwere, blumig, fruchtig und betörend.

Plum Flower – Butterfly – Galapagos – Antique Rose

Es ist zu erwarten, daß uns diese exzellente portugiesische Manufaktur auch in Zukunft mit weiteren grandiosen Duftkreationen überraschen wird.



Filter schließen
 
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •